Die Unmoralische
Spreche ich Kishuaeli oder was?
 
  Homepage   Gästebuch   email   News  
Ausbildersprüche




Startseite
- Das Hauptauswahlmenü -
Aus dem Inhalt: Dumme Gauner u. Ganoven, Eine Sammlung skuriler Namen, Weltuntergangstermine, Zitate u. Aphorismen, Kommentare, die beim Sex Tabu sein sollten und vieles mehr...

Ähnliche Seiten:
Wörterbuch Bundeswehrjargon
Bundeswehrlexikon light
Bundeswehr - Dönekes
Best of Jahresbericht
Überdosis Bundeswehr


Y-Reisen

Suchbegriffe:
[AMAZON.de nach Büchern zum Thema 'Wehrpflicht' u. 'Bundeswehr' durchsuchen]

Ausbildersprüche-Referenz für alle Ausbildungssituationen


Situation: Die Rekruten sind zu langsam / führen Befehle schlurig aus

  • Hackengas!


  • Drehzahl!


  • In Wallung kommen!


  • Das war garnichts. Nochmaal!


  • Männaaa, das muss schneller gehen!!!!!!


  • Ihnen kann man beim Laufen ja die Schuhe klauen!!!


  • Ihnen kann man beim Laufen ja die Hufe besohlen!!!


  • Wo kein Eis liegt, kann gerannt werden!!!


  • Wenn Ihnen Efeu an den Stiefeln wächst, dann war es zu langsam!!


  • Wenn Ihnen schwarz vor den Augen wird, dann sind Sie eingeschlafen.


Bücher für Ausbilder

Der Reibert
Der Reibert. Marine. Luftwaffe. Heer.
Taschenbuch Wehrausbildung
Taschenbuch Wehrausbildung Heer.
cover
Kämpfen und Durchkommen.
cover
Menschenführung. Praktisches Handbuch für Vorgesetzte
  • Bewegen Sie ihren häßlichen Körper!


  • Wenn Sie īnen Schritt langsamer gehen, gehen sie rückwärts.


  • Wenn ich Marsch Marsch sage, berühren Ihre Füße den Boden nur noch zum Richtungswechsel.


  • Die Beine bilden zwei rotierende Scheiben, und die Füße berühren den Boden nur für die grobe Richtungsänderung!


  • Wenn ich Marsch Marsch sage, bilden Arme und Beine rotierende Scheiben.


  • Sie haben 3 Minuten, zwei davon sind um!!


  • Kommse ran, kommse ran.


  • Zeitansatz: t=10 Sekunden.


  • Schütze, wenn es Ihnen schwarz vor den Augen wird, dann sind Sie eingeschlafen!


  • ... und wenn es wieder bunt wird, dann sind sie am Träumen!
  • Nehmen Sie Ihren Finger aus dem Arsch und bewegen Sie sich!


  • Haut die Hacken in den Teer, ich will Gummi riechen!


  • Bewegung, Bewegung, Bewegung!


  • Jetzt aber Ballett!


  • Los, los! Lassen Sie sich nicht feiern!


  • Soldat, Sie haben etwas verloren - Geschwindigkeit!


  • Zeitansatz 30 Sekunden! 29.. 28.. 27.. ZEITSPRUNG! 10.. 9..


  • z.m.z.z.z.: zu mir, zick, zack zügig!


  • In dieser Zeit hätte meine Oma eine ganze Insel bevölkert!


  • Marsch, marsch heißt: Arme und Beine bilden rotierende Scheiben, die lediglich zur groben Richtungsveränderung den Boden berühren und das Klappern des Stahlhelms geht in ein leichtes Summen über / an den Kanten des Stahlhelms bilden sich Kondensstreifen!





Situation: Die Rekruten stehen beim Antreten nicht so, wie sie stehen sollten

  • Wenn ich sage stillgestanden, rührt sich kein Schwanz mehr und wenn der Himmel voller Votzen hängt!


  • Wenn ich sage stillgestanden, rührt sich kein Sackhaar mehr und wenn der Himmel voller Votzen hängt!


  • Der Blick ist frei geradeaus, auch wenn der Himmel voller Votzen hängt!


  • Der Blick ist frei geradeaus, auch wenn es Votzen regnet!


  • Der Blick ist frei geradeaus, auch wenn ich mir direkt neben Ihnen einen runterhole.


  • Sie stehen im Stillgestanden, da wird sich nicht bewegt. Auch wenn eine Biene kommt und ihnen das Auge aussaugt, es rührt sich nix.


  • Drei Mann hintereinander, viele, viele nebeneinander...


  • Was ist das denn für ein Pissbogen?


  • Sind Sie ein Kartoffelsack? Nehmen Sie gefälligst Haltung an!


  • Sie stehen da wie eine schwangere Lerche!


  • Sie stehen da wie ein frisch gevögeltes Eichhörnchen!


  • Sie lungern hier herum wie eine afrikanische Nutte in Wartestellung!





Situation: Die Soldaten marschieren nicht so, wie sie es sollten

  • Haben Sie fette Eier oder warum laufen Sie so komisch?


  • Halten Sie die Rotten ein!





Situation: Der Rekrut hat eine oder beide Hände in den Hosentaschen

  • Hände vom Sack! Sonst sind Ihre Hände weg, wenn Ihre Eier platzen.


  • Nehmen Sie ihre Hände vom Sack! Oder haben Sie Geburtstag, daß Sie an Ihrer Kerze spielen?


  • Nehmen Sie mal die Hände vom Sack, heut' ist Donnerstag, da ist Druck drauf.


  • Wollen Sie verreisen, die Hände haben Sie ja schon eingepackt!


  • Haben Sie Angst vor Eichhörnchen oder warum halten Sie Ihre Nüsse fest?


  • Eine Hand in der Tasche ist lässig, zwei sind unzulässig.


  • Sind Sie bei der Luftwaffe? Nein? Dann sofort die Hände vom Knüppel!


  • Sind sie ohne meines Wissens zum General befördert worden? Halten sich wohl an ihren Stab?


  • Soldat, wenn Ihnen kalt ist, tauschen Sie Ihre Hose gegen Handschuhe um!


  • Sie verstoßen gegen Sicherheitsbestimmungen: Nehmen Sie Ihre Hände vom Rohr!


  • Sind Sie bei der Marine? NEIN? Dann nehmen Sie Ihre Flossen vom Sack!


  • Sind Sie ein Fisch? Nein? Dann sind das auch keine Schwanzflossen!


  • Wolln'se heute noch ins Kino? - Schon mal die Hände an die Dunkelheit gewöhnen?





Situation: Der Rekrut lehnt an einer Wand

  • Die Wand steht auch ohne Sie!


  • Schütze, die Wand steht auch von alleine!


  • Die Wand steht da schon seit zwanzig Jahren. Meinen Sie, die fällt um, wenn sie Hanswurst sich nicht dagegenlehnen?


  • Soldat, wenn die Wand gleich umfällt, hat der Klügere nachgegeben.





Situation: Der Rekrut versucht, Ihren Befehl in Frage zu stellen oder redet dazwischen.

  • Kopf zu, da gibtís nix zu labern, diskutieren können Sie in der Disko.


  • Sie sind ein einfach strukturierter Infanterist, Sie sollen nicht denken.


  • Wenn Gott gewollt hätte, dass sie mich anlabern, dann wären sie meine Frau geworden.


  • Haben sie das schon mal ihrem Friseur erzählt?


  • Ich stelle hier die Fragen.


  • Ein Soldat denkt nicht, er handelt.


  • Sie scheinen mich mit jemandem zu verwechseln, den das interessiert.


  • Hat einer die Null gewählt, dass sie sich melden?


  • Ruhe! Oder hat jemand gesagt Mülleimer auf?


  • Habe ich vom Kuchen erzählt, daß sich die Krümel melden?


  • Wenn ich sage 'springen', dann fragen sie 'wie hoch'. Klar?


  • Machen Sie, Sie machen das schon, sonst mach Ihnen einen.


  • Wir können nicht alle gleichzeitig reden, aber gleichzeitig singen!


  • Rekrut!!! Halten Sie den Mund, wenn Sie mit mir reden!!!!


  • Es ist dem Untertanen untersagt seine beschränkte Einsicht als Maßstab an die Handlung der Obrigkeit anzulegen. (Baadische Landtagsordnung ~1850)


  • Wenn Sie handeln wollen, gehen Sie auf einen türkischen Basar und kaufen Sie sich einen Teppich!


  • Wenn ich etwas sage, dann ist das keine Bitte / dann ist das für Sie Gottes Wort / dann müssten Sie eigentlich auf den Knien liegen (und darum betteln, mir einen Handkuss geben zu dürfen)


  • Das mit dem gehorchen üben wir jetzt: Einatmen, ausatmen, einatmen, Stopp. Tschüß, bis Morgen!





Situation: Die Kleidung des Rekruten ist unter aller Sau

  • Richten sie mal ihre Koppel, das ist doch kein Sack-/Büstenhalter.


  • Wollen Sie im Zirkus auftreten?


  • Mit dem Krawattenknoten können Sie einen Feind erschlagen!


  • Sie haben eine Hose an, da geht mir glatt die Hose auf!


  • Richten Sie Ihren Kragen und krempeln Sie ihre Schlaghosen um - Elvis ist schließlich tot!


  • Ihr Anzug macht scheiße! (Wenn der Kragen unordentlich ist)


  • Kennen Sie den Graf aus der Sesamstraße? Der hatte einen noch beschisseneren Kragen als Sie!!!


  • Was machen Sie richtig was alle anderen falsch machen?


  • Sind Sie überfallen worden?


  • Wer hat Ihnen das angetan?


  • Hat Sie sonst Ihre Mutter angezogen?





Situation: Der Schuhputz des Rekruten muß verbessert werden

  • Schütze, ist Ihnen ein LKW über die Schuhe gefahren?


  • Funker, wollen Sie uns den schönen Standortübungsplatz entwenden???


  • Haben Sie eine Erlaubnis der Standortkommandantur, den Übungsplatz durch den Block zu schleppen?






Situation: Der Soldat ist unrasiert.

  • Soldat! Leiden sie an einer Wasserallergie?


  • Haben Sie Schamhaare im Gesicht? Rasieren!


  • Sie sehen ja aus wie ein ... [Wilddieb, Pirat, Räuberhauptmann]


  • Ist Ihnen ein Bär ins Gesicht gefallen?


  • Hat Ihnen ein Bär im Gesicht gesessen?





Situation: Der/die Soldat(en) antwortet zu leise

  • Ich kann Sie nicht verstehen.


  • Ich höre nix, Sie haben ja nur Luft im Sack!


  • Sind wir hier im Mädchenpensionat? Reden Sie gefälligst lauter!


  • Nehmen Sie den Lockenwickler aus dem Arsch und antworten richtig!


  • Wo steckt der Kerl? Hat den irgendjemand gesehen?


  • Holen Sie sich keinen Lungenriss!!!





Situation: Der/die Soldat(en) sind zu laut.

  • Da is Ruhe drin!


  • Wir können nicht alle gleichzeitig reden, aber gleichzeitig singen!


  • Sie sind so laut, dass ich mein eigenes gedachtes Wort nicht mehr höre!


  • Wir können zusammen singen, aber reden tut immer nur einer. Im Moment bin ich das!





Situation: Die Rekruten verhalten sich mimosenhaft.

  • Wo kein Schnee liegt kann gelaufen werden.


  • Es ist nicht kalt, Herr Schütze, oder sehen Sie hier Eisbären rumlaufen?


  • Ihnen ist kalt? In diese Richtung 300 Marsch Marsch!!!


  • Immer noch kalt? In diese Richtung tiefste Gangart, Zeitansatz t=30 Sekunden, Marsch Marsch!!!


  • Ein deutscher Soldat zittert nicht vor Kälte, sondern vor Wut darüber, daß es nicht noch viel kälter ist - dann wärmt er sich an einem Eisblock!


  • [Rekrut will nicht in den Regen] Hören Sie! So schlimm kann es gar nicht sein! Der meiste Regen geht doch sowieso an Ihnen vorbei, oder?!?!


  • Solange Sie noch den Mund aufmachen können, kann es Ihnen nicht schlecht gehen.


  • Nun reissen Sie sich mal zusammen! Sie sind hier schließlich bei der Bundeswehr und nicht bei der Luftwaffe!


  • Sie stehen in der Tradition der deutschen Infanterie, seien Sie doch ein bißchen stolz!


  • Männer, Geheule einstellen, Rock ausziehen, Zöpfe abschneiden.


  • Rekrut, ziehen Sie sich gefälligst den Finger aus dem Arsch!!!


  • Bei Hitze: Sein sie froh, es liegt kein Schnee


  • Bei Regen: Sein sie froh, es gibt keine Mücken.


  • Bei Kälte: Sein sie froh, sie bekommen keinen Sonnenbrand.





Situation: Eine Erzieherische Maßnahme ist notwendig.

  • Tiefste Gangart, bis zum Horizont vorgleiten, abschlagen und im Laufschritt zurück.


  • Sie treten jetzt nach links weg, bis ich Sie von rechts wiederkommen sehe!


  • In diese Richtung weggetreten! Marsch Marsch!


  • Sie laufen jetzt bis zum Horizont, klatschen diesen ab und kommen zurück.


  • Sie werden jetzt zum Horizont gleiten: Das bedeutet, sie werden mit der Nase eine Furche in den Boden ziehen und mit ihren Eiern wieder zuschütten!


  • Sie laufen so lange gerade aus bis Sie mich nicht mehr hören! (Der Ausbilder läuft dabei hinter dem Rekruten her)


  • Graben Sie ihren Helm ein! - Vom Absetzen habe ich nicht gesagt!





Situation: Ich habe bei meiner Alten keinen hoch gekriegt, bin tierisch sauer und muss dringend jemanden zusammenscheissen...

  • Mir platzen gleich die Eier!


  • Mir platzt hier gleich die Hose!


  • Mir platzt hier gleich die Halsschlagader!


  • Ich glaub, mir platzt hier gleich der Arsch!


  • Gleich platzt mir der Arsch - und dann fliegt hier die Scheisse!


  • Mir platzt hier gleich dermaßen der Sack - dass werden Sie kaum überleben!


  • Mir fällt hier gleich ein Ei aus der Buchse!


  • Gleich kreist hier der Hammer!


  • Gleich kreist hier der Plocker!


  • Der Himmel möge sich auftun, ein Arsch müßte erscheinen und Sie alle zuscheißen!


  • Sie hat wohl der Blitz beim letzten Schiß erwischt!


  • Wenn ich so ein Gesicht hätte wie Sie, dann würde ich mir den Arsch rasieren und rückwärts laufen!


  • Wenn diese Ader schwillt [Der Ausbilder zeigt dabei auf seine Hauptschlagader], dann verdunkelt sich der Himmel und Vöglein gehen zu Fuss, und dann bin ich sauer.


  • Ich reiße ihnen den Arsch auf, dass dort Kirmes ist!


  • Ich reiße ihnen den Arsch soweit auf, dass ich mit einem Panzer darin wenden kann!


  • Da bekomme ich das kotzen, aber das Kalte...


  • Haben Sie schon mal jemanden Eiswürfel kotzen sehen? Nein? Aber da ich gleich das kalte Kotzen bekomme dauert es nicht mehr lang...


  • Gleich wachsen mir Hörner und dann gehen wir durch die Hölle!


  • Ich habe einen Tipp für Sie: Zurückentwickeln und abtreiben!


  • Ich wüsste gerne, was Ihre Eltern zum Thema „postnatale Abtreibung“ sagen.


  • Als Sie geboren wurden, ist Ihr Vater wohl auch nach draußen gerannt, um den Storch zu erschießen?


  • Ihnen brennt jawohl der Kittel!!!


  • Wenn [...], dann brennt hier der Block!!!


  • Wenn [...],dann ziehe ich ihnen ihre Eier so lang, dass Sie im Stehen eine Giraffe vögeln können!


  • Haben Sie Arschhaare geraucht?


  • Ich trete ihnen gleich in den Arsch bis das der Stiefel stecken bleibt!





Situation: Der Rekrut ist leicht beschränkt oder stellt sich besonders tollpatschig an.

  • Spreche ich Kishuaeli oder was?


  • Ja red ich kyrillisch?


  • Und so etwas wie Sie verbraucht Sauerstoff!


  • Ihren Kopf haben sie auch nur, damit es nicht zum Hals hineinregnet!


  • Ihren Kopf haben sie auch nur, damit dir Krawatte nicht drüberrutscht!


  • Wenn das jetzt nicht klappt, dann föhn ich Sie weg!


  • Das klappt jetzt, sonst machen sie solange Liegestütze, bis ich anfange zu kotzen!


  • Ein deutscher Stahlhelm fällt nur einmal!





Situation: Ich muß den widerspenstigen Rekruten begreiflich machen, dass ich der Chef bin.

  • Sie werden Vater und Mutter vergessen, mich aber niemals!


  • In der Bundeswehr bin ich vielleicht nur ein kleines Licht, aber für Sie bin ich die Sonne!


  • Wir pfeifen bald ein Lied zusammen, ich auf der Pfeife und Sie auf dem letzten Loch.


  • Ich fresse sie auf und scheisse sie an die Wand!


  • Ich greif Ihnen in den Hals und zieh Sie auf Links!


  • Ich reiß Ihnen den Kopf ab kack' Ihnen in die Speiseröhre!


  • Wollen wir Hubschrauber spielen? Sie rotieren und ich mache die Geräusche!


  • Ich tret' ihnen gleich so in den Arsch, dass Ihnen meine Schnürsenkel zum Hals rauskommen!


  • [Ausbildereinstieg in die Grundausbildung] Männer, ich habe zwei Hobbies! ABC-Ausbildung und Fussball spielen! Hat jemand einen Ball dabei?
    .....Für die vollkommen unwahrscheinliche Situation das ein Soldat darauf mit "JA!" antwortet:
    Prima, Rekrut! Dann können wir ja beides verbinden! Fußball unter ABC-Schutz!


  • Männer, ich habe zwei Hobbies - Fahrradfahren und Rekrutenficken! Ach ja, mein Fahrrad habe ich verkauft...


  • Wenn ich stehe dann knien sie, wenn ich knie dann liegen sie, wenn ich liege dann graben sie sich ein und wenn ich mich eingrabe DANN HABEN SIE DIE ARSCHKARTE!!!


  • Mein Name ist Meier. Mein Vorname ist Stuffz. Und das buchstabiert sich Golf Oscar Tango Tango


  • Ich ziehe Euch den Arsch über die Ohren, dann seht Ihr aus wie die Mönche auf Wanderschaft!


  • Gleich tanzt hier der Bär auf dem Tisch! Ich bin der Bär! Und wer sie sind, können sie sich vorstellen!





Situation: Der Rekrut versuchte, besonders witzig zu sein.

  • Ich lach mich neukrank...


  • Habe ich Heiterkeit befohlen?


  • Haben Sie einen Clown gefrühstückt?


  • Haben Sie einen Kasper verschluckt?


  • Wenn Sie sich freuen, mich zu sehen, dann wedeln Sie mit dem Schwanz. Aber stellen Sie das blöde Gegrinse ab!


  • Sie haben wohl mit Peter Lustig gevögelt!







Situation: Ich als Ausbilder versuche, besonders witzig zu sein

  • Wennse glauben, sie haben einen Deppen vor sich, dann sinntse bei mir anne richtige Adresse!


  • Haunse ab, kommse her, scheißegal wiese heissen, ihren Namen will ich wissen!


  • Die Hütte vom STOPF is da, wo der HG INRI im Vorgarten hängt!


  • Meinem Sohn wird wohl die Wehrpflicht erspart bleiben,† hoffentlich.


  • Soldat, der UVD hat mich gerade angerufen. Ich soll Ihnen sagen : Ihre Mutter steht draussen vorm Tor und lässt sich für 5 Cent bespucken!!!





Situation: Ein Rekrut führt den Befehl 'Stellung!' mangelhaft aus.

  • Soldat! Gehen sie in Stellung oder geben sie den sterbenden Schwan?


  • Wenn es heißt Stellung, dann machen sie sich klein und häßlich.


  • Aber am Wochenende klappt das mit dem Stellung wieder, wa?





Situation: Der Spind des Rekruten sieht aus wie Sau.

  • Ihr Spind sieht aus wie der Rucksack von Luis Trenker!


  • Ihr Spind sieht aus wie ein Handgranatenwurfstand!


  • Ich verfolge Sie bei weiteren Schlampereien bis ins Wertfach!


  • Da ist ja noch der halbe Wald drin.





Situation: Die Stube sieht aus wie Sau.

  • Stand hier jemand auf dem Tisch? Nein? Und wer hat dann die Lampe geputzt?


  • Auftrag erkannt? Gut. Mängel abstellen!


  • Rekrut, ihre Mutter hat angerufen, sie sollen ihr Zimmer aufräumen.


  • Hier riechts ja wie im ... [Pumakäfig, orientalischen Puff...]



Situation: In der Waffe des Rekruten findet sich Staub.

  • Da ist ja noch der Sand vom vorigen Jahr drin.


  • Da sind ja Elefanten drin.


  • Da ist ja noch der ganze Standortübungsplatz drin.


  • Sehen Sie mich noch?





Situation: Die Rekruten laufen im Kasernenbereich mitten über den Rasen

  • Hey, Sie, wenn Gott gewollt hätte, dass da ein Weg ist, hätte die StOV den geteert!





Y-Reisen
Y- Reisen. Der kleine Bundeswehr- Ratgeber.

Diese kleine Sammlung ist, wie Teile des Bundeswehrlexikons, in dem Bundeswehrhumor-Büchlein 'Y-Reisen' enthalten.

[Bei AMAZON bestellen]





Hat Ihnen der Besuch dieser Seiten Spaß gemacht? Dann empfehlen Sie diese Homepage doch auch Ihren Freunden!

Diese Seite weiterempfehlen

  Homepage   Gästebuch   email   News  




Markus Gansel, last updated 01.06.2003
URL: http://www.unmoralische.de/bundeswehr/ausbildersprueche.htm